#AufdiePlätze, fertig, los! FC Sturm ist Teil der Kinderfußball-Kampagne des BFV

Im Verein lernen Kinder, wie man Verantwortung übernimmt, Mut beweist, sich durchsetzt, selbstbewusst auftritt und Gegnerinnen und Gegner respektvoll behandelt.
Kommt vorbei, seid dabei und entdeckt mit uns die Begeisterung für den schönsten Sport der Welt!
Der FC Sturm Hauzenberg ist Teil der Kinderfußball-Kampagne des Bayerischen Fußball-Verbandes, die von adidas und ANTENNE BAYERN unterstützt wird. Nähere Infos gibt es unter www.bfv.de/aufdieplaetze.

Unsere Trainingszeiten (Beginn ist immer um 17:30 Uhr):
G-Jugend: Donnerstag
F-Jugend: Donnerstag
E-Jugend: Freitag
D-Jugend: Montag & Mittwoch
C-Jugend: Dienstag & Donnerstag
B-Jugend: Dienstag & Donnerstag

Die Nachwuchsabteilung ist mit dem ausgearbeiteten Jugendkonzept, dem erfahrenen Trainerteam und den weiteren Jugend- und Vereinsverantwortlichen sehr gut für die Zukunft gerüstet.
Fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche finden beim FC Sturm Hauzenberg die besten Voraussetzungen für eine gute und gesunde Entwicklung auf und auch neben dem Spielfeld.

Haben wir dein Interesse geweckt?
Dann melde dich bei Florian Windpassinger unter 0174/9397148 oder sprich direkt vor Ort mit unseren Trainern.


TOP10-Finalvoting: STURM „AH“ bläst zur Attacke gegen die Münchner Löwen
Löwen-Hauptsponsor die Bayerische und FuPa bieten einem Verein in Bayern die Möglichkeit, ein einmaliges Freundschaftsspiel gegen die Traditionsmannschaft des TSV 1860 München zu bestreiten


Unsere AH-Mannschaft will mit Eurer Unterstützung die Traditionsmannschaft des TSV 1860 München in das Staffelbergstadion nach Hauzenberg locken.

Wie können wir gemeinsam die Löwen bändigen?
zamhoidn
– Eine Auswahl ehemaliger Klassekicker, aus Vereinen die sich seit Jahren im Zuge des AH-Turniers „Max-Reischl-Cup“ für den wohltätigen Zweck einsetzen, soll die Löwen über den grünen Rasen jagen.

zamfeiern – Die vielen Löwenfans in unserer Region bringen die geile Stimmung aus „Dem Grünwalder“ zu uns ins Staffelbergstadion.

zamhoifa – Auch dieses Mal soll der gute Zweck im Vordergrund stehen! Die Eintrittsgelder werden an die Selbsthilfegruppe für behinderte und chronisch kranke Kinder und Jugendliche e.V. Passau gespendet. Wir freuen uns auf ein tolles Fußballfest… Und mal ehrlich, mit dem richtigen Getränk wird ein jeder Löwe zahm. 😉

-> HIER GEHT`S ZUM VOTING <-


Fonse Doppelhammer kommt am 19. Juni ins Staffelbergstadion

Fonse Doppelhammer startet mit seinem Kabarettprogramm „sauwitzig“ durch!

Er war 2-maliger Stargast und Gewinner der unvergleichbaren Witzesendung „Sehr Witzig!?“ auf PULS4 im österreichischen Fernsehen, der Sieger der Witze-Casting-Show „Bayerns beste Witze“ 2019 im Bayerischen Rundfunk, Witzemeister und nun auch Begründer seines eigenen Genres – dem Witzekabarett – Fonse Doppelhammer!

Der lustige Niederbayer kommt mit seinem unvergleichbaren Programm „SAUWITZIG“ am 19. Juni nach Hauzenberg. Bayerns bester Witzerzähler gibt einen charmanten und selbstironischen Einblick in sein Familienleben, schlüpft in verschiedene Rollen und führt mit musikalischen Akzenten und gekonnt eingesetzten Einspielern durch sein mit Witzen, Pointen und Gags gespicktes Kabarettprogramm.

Der Witzekönig versorgt sein Publikum mit Highlights aus den unterschiedlichsten Witzgenres wie z.B. dem gespielten Witz, dem gereimten Witz, dem gebastelten Witz, dem gezauberten Witz, zahlreichen Kurzwitzvarianten und dem Interaktionswitz, bei dem er sein Live-Publikum zum Teil der Show macht!

Was dieses Programm außerdem zu einem einzigartigen und besonderen Highlight macht ist, dass Fonse es schafft, zwischen all den Schenkelklopfern auch eine Message zu vermitteln und zum Nachdenken anzuregen! Denk positiv, sei gelassen und bewahre den Humor in allen Lebenslagen – denn irgendwann wird es zu spät sein, um aufeinander zu zugehen. Das ist Witzeerzählen 2.0 – Fonse Doppelhammers Witzekabarett „sauwitzig“

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Karten gibt’s online (hier klicken!) und vor Ort beim Gasthaus Falkner (Fritz-Weidinger-Straße 42, 94051 Hauzenberg).

Jeder Besucher verpflichtet zur Einhaltung des Hygienekonzepts:


FC Sturm verpflichtet Mateo Šafradin und Abulai Calaban Dabó

Der FC Sturm Hauzenberg kann zwei weitere Neuzugänge bekanntgeben. Der 26-jährige Abwehrspieler Mateo Šafradin stand zuletzt für den FSV Martinroda auf dem Platz. Der ebenfalls 26-jährige „Abu“ tauscht Walhalla gegen Staffelberg und wechselt vom Bayernligisten SV Donaustauf nach Hauzenberg.

Trainer Alex Geiger zu den beiden Neuzugängen: „Über die Qualitäten, die Abu mitbringt, brauchen wir nicht reden. Er wird uns auf Anhieb verstärken und uns besser machen. Er hat sich in den letzten drei Jahren bei Donaustauf sehr gut integriert und der FC Sturm wird ihn nicht nur im sportlichen Bereich unterstützen, sondern ihm auch außerhalb des Platzes weiterhelfen. Wir hoffen alle, dass es eine ähnlich erfolgreiche Zeit wird, wie es damals mit Belmond Nsumbu Dituabanza der Fall war. Wir planen mit Abu langfristig, was auch seine Vertragslaufzeit bis 2023 verdeutlicht. Mateo ist zu Jahresbeginn aus beruflichen Gründen in den Bayerischen Wald gezogen und hat uns kontaktiert. Die ersten Trainingseindrücke waren überaus positiv so dass wir uns schnell für eine Verpflichtung entschieden haben.“

Auch Sturm-Sportvorstand Markus Reischl freut sich über die erfolgreichen Verpflichtungen: „Abus fußballerischen Qualitäten, welche er bereits in Donaustauf eindrucksvoll unter Beweis stellen konnte, sind unbestritten. Natürlich braucht er am Anfang eine gewisse Zeit für die Eingewöhnung. Wir werden ihn dabei bestmöglich unterstützen. Er ist ein ganz feiner Kerl, der bei uns in der Mannschaft und auch im Umfeld sehr schnell integriert sein wird. Wir sind  sehr glücklich, dass wir den Wechsel von Abu zu uns realisiert haben und möchten uns auch bei den Verantwortlichen vom SV Donaustauf bedanken, zu denen wir seit vielen Jahren ein sehr freundschaftliches Verhältnis pflegen. Die Verpflichtung von Mateo war ein echter Glücksgriff. Aufgrund seines Umzugs suchte er eine neue fußballerische Heimat und diese hat er in Hauzenberg auch ziemlich schnell gefunden. Er ist ein sehr anständiger und netter Bursche, top austrainiert und bringt jede Menge Qualität mit.“



@